Schuljahr 2015/16

Sportfest am 03.06.16

Am Freitag fanden die Bundesjugendspiele statt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten ihre  Fähigkeiten in den Diziplinen Schlagball, Weitsprung, Sprint, Kugel stoßen und Ausdauerlauf.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben ihr bestes. So gab es 9 Ehrenurkunden, die ausgestellt werden konnten.

RSDS und Hoffest

Am 04.05.2016 war es wieder so weit. Die 7. Staffel von RSDS (Regenbogenschule sucht den Superstar) hat begonnen. Voller Vorfreude kamen alle in die Turnhalle, um sich die diesjährigen Kandidaten anzusehen. Neben einem Video über das Hobby „Reiten“, gab es einen Gedichtsvortrag, einen Tanzact und eine Sing-/Tanzperformance. Nach einer hitzigen Auseinandersetzung der Jury bekamen drei Beiträge den so ersehnten „RECALL“-Zettel. Die Gewinner müssen jetzt zum nächsten Termin einen neuen Beitrag einstudieren.

 

Nach RSDS fand dann das alljährliche Hoffest. Trotz des nicht ganz so guten Wetters hatten alle viel Spaß beim Torwandschießen, Rätseln, Malen, bei den Wurfspielen und noch vieles mehr. Auch am Buffet gab es regen Andrang.

Schulprogramm verabschiedet

Die Schulkonferenz am 25.04.16 hat Schulprogramm verabschiedet.

Das Schulprogramm finden Sie nun auf unserer Homepage unter „Schulleben„.

Fußballturnier in Rathenow

Wir gratulieren den Teilnehmern der Fußball-AG zum 2. Platz beim Stadtmauerpokal.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

Werkstatttage der Klasse 7

Im Zeitraum vom 4.4.- 15.4.2016 fanden für alle Schüler der Jahrgangsstufe 7 im JAW Nauen die Werkstatttage statt. Nachdem die SchülerInnen in diesem Schuljahr schon an 2 Tagen dort ihre Potentialanalyse absolviert hatten, konnten sie jetzt die Hinweise berücksichtigen und in der praktischen Arbeit ihre Stärken beweisen. Die SchülerInnen wählten ihre Bereiche aus: wie Holz – u. Metallbearbeitung, Gartenbau, Küche und Malerbereich. An schönen sonnigen Tagen konnten schon erste Gemüsepflanzen in die Beete gepflanzt werden. Alle selbst angefertigten Werkstücke aus Holz u. Metall konnten die SchülerInnen mit nach Hause nehmen. Das selbst gekochte Essen in der Küche war abwechslungsreich.

In der Auswertung anschließend in der Schule werden alle SchülerInnen ein Zertifikat erhalten.

Mathewettbewerb

Wie in jedem Schuljahr fand auch diesmal wieder kurz vor den Osterferien der Mathewettbewerb statt. Unter der Leitung von Frau Fischer haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 4 – 7 sowie 8 – 10  über ihre Aufgaben geschwitzt und sie gelöst. Da alle Teilnehmer ihr Bestes gegeben haben, fielen die Ergebnisse gut aus und alle lagen nah beieinander.

Alle Teilnehmer bekamen  für ihre Leistung beim Meeting am 22.03.16 ein kleines Geschenk. Die ersten Drei  der beiden Gruppen erhielten zusätzlich eine Urkunde.

Sieger der Jahrgangsstufe 4 – 7: Leon (Klasse  4)

Sieger der Jahrgangsstufe 8 – 10: Norman (Klasse 10)

Disco

Nachdem die Klasse 4 und 5 am Rosenmontag Fasching gefeiert haben, stand für die älteren Schüler am Dienstag die Disco auf dem Programm. Mit einem kleinen Beitrag für Buffet und guter Laune feierten wir im Kunstraum. Es wurde zu den Hits getanzt und alle hatten Spaß.

 

Projekte

In der letzten Zeit haben die Klassen verschiedene Projekte und Ausflüge gemacht. Kurze Artikel findet ihr auf den jeweiligen Seiten der Klassen.

Änderung zum 2. Halbjahr

Zum 2. Halbjahr gab es Umstrukturierungen. Aus der großen Klasse 4/5 sind zwei Klassen geworden. Es gibt nun eine Klasse 4 und eine Klasse 5.

Schülerbeiträge beim Meeting und ein Lob für Frau Schulte

Beim Meeting vor den Winterferien gab es zwei Klassenbeiträge.

Die Klasse 4/5 stellte ihre Arbeit im Fach Nawi zum Thema „Tiere im Winter“ vor. Dazu hatten alle Schüler der Klasse 5 sich ein Tier ausgesucht und recherchiert, wie das Tier sich im Herbst und Winter verhält.

Die Klasse 6/7 sang ein Lied, dass sie im Englischunterricht gelernt hatten.

Nachdem sonst die Schülerinnen und Schüler ein Lob erhalten, war es diesmal Frau Schulte, die von den Lehrkräften ein Lob erhielt.

 

Glückwunsch!

Beim Wettbewerb „Wald im Bild“ hat unsere Schule den 2. Platz belegt.

Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren den Spielern und Spielerinnen der Fußball-AG.

Beim diesjährigen Falkenpokal am 11.12.15 in Falkensee  haben sie den 1. Platz gemacht.

Einen ausführlicheren Bericht findet ihr unter „AG“ und  „AG -Fußball“.

Weihnachtsmarkt

Am 30.11.2015 fand zum 3. Mal der Weihnachtsmarkt in unserer Schule statt. Im Vorfeld verteilten wir Plakate in der Stadt und luden die Nauener Bürger herzlich ein. Haus und Hof würden weihnachtlich geschmückt.

Nach einem gemeinsamen Start mit Liedersingen, konnte man sich an verschiedenen Ständen erfreuen.

Die Schülerfirmen verkauften ihre Produkte, z. B. Marmelade, Trödelsachen oder Weihnachtsgeschenke. Es gab einige Leckereien wie selbstgebackenen Kuchen, Stockbrot, Grillwurst und Kinderpunsch.  Am Glücksrad versuchten viele einen der tollen Preise zu ergattern.

Ein Höhepunkt war der Auftritt von Herrn Oheim mit seinem Frauenchor. Dieser erfreute uns mit Weihnachtsliedern. Eingerahmt wurden die Lieder durch verschiedene Gedichte, die die Klasse 7/8 vortrug.

Hiermit bedanken wir uns recht herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass der Weihnachtsmarkt ein voller Erfolg war.

Theaterbesuch im Potsdam

Am Montag, den 30.11.2015 fuhren die Klassen 4/5 und 6/7 ins Hans – Otto – Theater nach Potsdam. Wir haben uns das Märchen von Wilhelm Hauf „ Kalif Storch “ angesehen.

Viele von uns kannten das Märchen noch nicht. Es war teilweise recht lustig.

Die Kostüme und Kulissen haben uns gefallen.

 

Die Interkulturellen Tage am 01.10.15  + 02.10.15

Die Klasse 9 war auf ,,GhettoStreberTour“

Im Rahmen der „Interkulturellen Tage“ sind wir am 1.10.15 zusammen mit Frau Fischer und Herrn Schoeneck zum Gesundbrunnencenter Berlin Wedding gefahren. Wir haben uns dort mit den GhettoStrebern getroffen. Das sind junge Leute, die im Wedding ihr Abitur gemacht haben und jetzt studieren. Zeynep und Dua zeigten und erklärten uns „ ihr Ghetto“, unter anderem den NNW-Fußballplatz. Sie führten uns zur kleinen Aksemseddin Moschee . In der Moschee zogen wir die Schuhe aus. Sie haben uns viel über die Moschee erzählt und wir konnten Fragen stellen. Sehr persönlich berichteten sie über die große Toleranz im Wedding. Viele Nationalitäten leben eng zusammen. Wir sahen eine katholische Kirche direkt neben einem muslimischen Gebetsraum.

Bild_1 GebaeudeBild_2

Zeynep und Dua, zwei junge intelligente Frauen ohne Kopftuch, weltoffen, sprachen auch über ihre Ängste vor gewalttätigen Muslimen und dass sie sich oft für diese Leute rechtfertigen müssen. Alle Muslime sind nicht so! Zum Abschluss zeigten uns Zeynep und Dua ihre ehemalige Schule, dort, wo sie Abitur gemacht haben. Bei 30 Schülern pro Klasse ist das bestimmt nicht einfach gewesen.                                                                                                      

Es war ein sehr interessanter Tag mit vielen neuen Eindrücken. Bedanken wollen wir uns beim Landkreis, der die Kosten für diese Veranstaltung übernommen hat!

Die Schüler der Klasse 9

Ehemalige Projekte der Klasse 10

Eine Zeitzeugin aus dem 2. Weltkrieg

Am 15.02.16 ist Frau Krüger in die Klasse 10 gekommen. Sie erzählte uns, was zu ihrer Zeit passiert ist.

Sie erzählte, dass sie und ihre Familie aus Polen flüchten mussten. Sie hatten kaum etwas zu essen. Das was mich am meisten bewegte, dass sie den Ring ihrer Schwester ihrer Nachbarin gegeben hat. Sie hat das aber nur gemacht, weil sie (Frau Krüger) so einen Hunger hatte. Ich fand das sehr interessant, weil man sich das gar nicht so vorgestellt hat, dass es zu dieser Zeit so war. Nach der Kriegszeit kaufte sich Frau Krüger eine Puppe, weil sie als Kind schon immer eine haben wollte. Sie sagte: „Wenn ich einmal groß bin, kaufe ich mir eine Puppe“. Und diese Puppe hat Frau Krüger heute noch.

Autor: Susi

Filmprojekt „Feuerprobe“ – Berufsorientierungsprojektmit dem „Büro Blau“

An 3 Tagen lernten wir besser miteinander umzugehen, mit einer Kamera zu filmen und einen Videofilm zu schneiden.

Das Ergebnis, ein Videofilm von unseren Praktikumsplätzen in den Betrieben, ist ganz toll geworden.

Wir fanden das Projekt sehr gelungen.

Besuch der „Grünen Woche“

Auch in diesem Jahr fuhren wir, die Schüler der Klasse 10, zur „Grünen Woche“ nach Berlin. Nach einer kurzen Zugfahrt gelangten wir ins Messegedränge. Jetzt teilten wir uns, je nach Interesse, in 2 Gruppen und erkundeten die Messestände. Es gab viel zu sehen und zu kosten. Wir erfuhren, wie unsere Nahrungsmittel entstehen. Zum Höhepunkt wurde eine Tiershow gezeigt – mit Hindernissen zur Haltung  und zum Nutzen der Tiere.

Es war ein interessanter Tag.

Im Gesundheitsamt

Am 30.11.15 hatten die Schülerinnen und Schüler einen wichtigen Termin im Gesundheitsamt. Die letzte Schuluntersuchung stand an. Hier ging es um die Untersuchung zur gesundheitlichen Eignung für den späteren Beruf.