Schuljahr 2012/13

Grüne Woche 2013 – wieder ein Erlebnis

Am 22. Januar 2013 besuchten die Schüler der Klassen 5/6a und 7 mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Röhr und Frau Affa  die Grüne Woche in Berlin.

Schon in der ersten Halle gab es viel zum Erleben. Die Mutigsten erklommen eine Kletterwand oder erruderten für Cottbus viele Kilometer. Dafür können dort nun neue Bäume gepflanzt werden.

Die Klasse 5/6a besuchte zum Thema Landwirtschaft einen Wissenshof. Wir konnten verschiedene Experimente durchführen, wie z. B. unsere Sinne testen, Kenntnisse übers Getreide auffrischen und wir stellten selbst Butter her.

Die Klasse 7 hatte sich für die Tierwelt entschieden, ganz speziell für die Reptilien.

Alle waren mit Eifer und Freude dabei und wir freuen uns jetzt schon  auf die Grüne Woche im nächsten Jahr.

Reich beschenkt und mit neuem Wissen erreichten wir Nauen am Nachmittag.

Schüler der Klassen 5/6a und 7 der Regenbogenschule Nauen

 

Projekttag – „Zeigt her Eure Füße“ in der Regenbogenschule Nauen

Der Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie in Deutschland hat zum bundesweiten Aktionstag „Zeigt her eure Füße“ aufgerufen. Unsere Schule hat sich beworben. Am 7. 12. 2012 war es dann soweit.

Frau Dr. Schulze-Bertram und Schwester Julia von der Orthopädischen Praxis in Nauen kamen zu uns in die Schule. Die Schüler der Klasse 2/3/4 und Frau Radomski lernten in lockerer Atmosphäre, dass Bewegung auch Spaß machen kann. Unter der fachkundigen Anleitung von Frau Dr. Schulze-Bertram  hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in einer interaktiven Lernatmosphäre Bewegungsübungen mitzumachen.  Alle  bekamen zur besonderen Erinnerung ihren eigenen Fußabdruck und eine Urkunde mit nach Hause.

Wir möchten uns recht herzlich bei Frau Dr. Schulze-Bertram und Schwester Julia bedanken.

 

Projekttag „Bundesvorlesetag“ am 15.11.12

Der Vorlesetag hat an unserer Schule in den verschiedenen Klassen stattge­funden. Die einzelnen Klassen haben dabei verschiedene Schwerpunkte gesetzt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2/3/4 haben in ihrer Klasse ihre persönlichen Lieblingsbücher vorgestellt und daraus vorgelesen. Im Anschluss wurde aus dem Buch „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch vorgelesen und der Film angesehen. Nachdem dem Film wurde eine Leseecke eingerichtet, in der die Schülerinnen und Schüler sich mit verschiedenen Büchern zu den Themen „Märchen“ und „Pferde“ beschäftigen konnten. Zum Abschluss gab es die Möglichkeit zu den Märchen zu malen, Rollenspiele durchzuführen und am Quiz teilzunehmen.

Die Klasse 5/6a hat zu Beginn des Tages die Buchfigur „Alfons Zitterbacke“ kennen gelernt. Dabei haben sie Geschichten gehört und auch selbst vorgelesen und kleine Aufgaben dazu erledigt. In Kleingruppen wurden im Anschluss die von zu Hause mitgebrachten Bücher vorgestellt und daraus vorgelesen. In der Zeit vor dem Bibliotheksbesuch gab es den Raum für Pferdegeschichten, die besonders den Mädchen gefielen. In der Bibliothek im „Haus der Begegnung“  wurden die Schülerinnen und Schüler von Frau Hein durch die Räumlichkeiten geführt und es gab die Möglichkeit sich Bücher anzusehen. Zum Abschluss gab es zu den behandelten Themen Rätsel.

Die Klasse5/6b startete mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag, bei dem die verschiedensten mitgebrachten Köstlichkeiten verspeist wurden. Nach dieser Stärkung machten es sich die Schülerinnen und Schüler gemütlich um Frau Krüger, unsere Leseomi an der Schule, zu lauschen. Sie hat das Märchen „Hänsel und Gretel“ vorgelesen. Nach einer kurzen Pause las Frau Krüger Geschichten aus den verschiedenen mitgebrachten Büchern vor. Im Anschluss daran hatten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in verschiedenen Büchern zu schmökern. Abschluss bildeten Rätsel und gemeinsames Spiel.

Zu Beginn des Tages richtete sich die Klasse7 eine gemütliche Leseecke in ihrem Raum ein. Gestartet wurde danach mit den Lieblingsbüchern der Schülerinnen und Schülern. Diese wurden der Klasse vorgestellt. Im Anschluss wurde nach der Auswahl der Schülerinnen und Schüler vorgelesen. Neben den Ausschnitten aus den Büchern wurden auch Witze vorgelesen. Wie schon die Klasse 5/6 a war auch diese Klasse in der Bibliothek um sich über das umfangreiche Angebot zu informieren.

Die Klassen 9 und 10 haben den Projekttag gemeinsam gestaltet. Es wurde gemeinsam gelesen und vorgelesen, über das Gelesene diskutiert und kleine Aufgaben dazu erledigt. Zum Abschluss wurde gemeinsam ein Film gesehen.

Die Klasse 8 hat an diesem Projekttag nicht teilgenommen, weil sie im ÜAZ waren.

 

Interkulturelle Woche 2012 in der Regenbogenschule Nauen

Am Freitag, den 21.09.2012 um 10.00 Uhr fand in der Regenbogenschule Nauen die Abschlusspräsentation zur Interkulturellen Woche 2012 unter dem Thema  Leben ist Vielfalt“ statt. Dabei stellten die Klassen  2-10 in der Turnhalle der ihre Arbeiten vor.

Nach der Begrüßung der Gäste, Lehrerkräften und Schüler führten die zwei Schülerinnen Vanessa E. und Liesa P. der Klassen 9 und 10 durch das abwechslungsreiche Programm.  Gestartet wurde mit der Klasse 2/3/4 unter der Leitung von Frau Fredrich. Die Jungen stellten verschiedene Wohnorte in verschiedenen Ländern vor und führten Zaubertricks vor, die sehr interessant waren. Im Anschluss kam die Klasse 7 mit ihrer Hühnerschar. Die Vorführung der Klasse 7 war sehr amüsant anzuschauen. Während der Projektwoche hatte die Klasse 7 u.a. das Jüdisches Museum in Berlin besucht, eine Kirche besichtigt, die alte Synagoge in Nauen aufgesucht und für das Buffet eine leckere Suppe gekocht. Zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Affa fertigten sie einen Wunschbaum für die Schule an, an dem jede Klasse einen Wunsch hängen soll. Gemeinsam mit den Klassensprechern soll nun geschaut werden, wie diese Wünsche für die Schule umgesetzt werden können. Danach kam die Tanzgruppe unter der Leitung von Frau Schönbrunn, die mit einer gemischten Gruppe aus den Klassenstufen 2 – 6 einen ausdrucksstarken Tanz einstudiert hatten. Folgend sangen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5/6a das Lied  „Herr von Ribbeck“, welches immer wieder schön zu hören ist. Die Klasse 5/6a hat sich während dieser Woche mit dem Leben in der Stadt und auf dem Land beschäftigt und einige Ausflüge durchgeführt. Dann war die Klasse 5/6b an der Reihe. Sie stellten ihr Plakat zu verschiedenen Lebensformen vor, die sie kennen gelernt haben, präsentierten sehr schöne und kunstvolle Tonfiguren und berichteten von der leckeren Pizza, die gebacken und gemeinsam verspeist wurde. Als  vorletztes war die Klasse 8 an der Reihe. Sie stellten auf einem Plakat einen Lebensstrahl vor, berichteten von ihren Erfahrungen im Umgang mit Farbe und ihrer Tätigkeit in verschiedenen sozialen Einrichtungen. Bei Buffet im Anschluss an die Präsentation konnten dann die leckeren Teigtaschen und die Suppe gekostet werden. Zum Schluss präsentierten die Klassen 9/10 ihrer Arbeitsergebnisse. Sie lernten in Gruppen die Länder und Sitten Deutschland, Frankreich und Italien näher kennen. So wurde in der Woche u.a. gemeinsam gefrühstückt und landestypisches Essen zubereitet und anschaulich gestaltete Plakate hergestellt. Christin K. aus der Italien-Gruppe las ein paar Sätze auf Italienisch und Ivonne K. aus der Frankreich-Gruppe ein paar französische Wörter. Nach einer kurzen Fotopräsentation mit Schnappschüssen der vergangenen Woche wurde das Buffet mit leckeren Speisen für alle eröffnet.

Autor:                  Die Schülerzeitung-Readaktion der Regenbogenschule Nauen